Ergotherapeuten Bruck-Mürzzuschlag

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit bereits eingeschränkt oder von einer Einschränkung bedroht sind. Ziel ist es, sie bei der Durchführung für sie wichtiger Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Handeln zu stärken. Die Ergotherapie geht davon aus, dass sinnvolle Aktivität wie Bewegung, Spiel und handwerkliches Tun zu den menschlichen Grundbedürfnissen gehört. Die Basis für all diese Aktivitäten ist eine gut funktionierende Körperwahrnehmung.

Hier finden Sie ein Verzeichnis von Ergotherapeuten in Bruck-Mürzzuschlag. Derzeit gibt es 5 Adress-Einträge für Ergotherapeuten im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, inklusive Strasse, Hausnummer, Postleitzahl (PLZ) und Ort. Zumeist auch mit Telefon und Handynummer, Fax, Email-Adresse und Website bzw. Homepage.

Susanne Hammer

8600 Bruck an der Mur, Arndorfer Leiten 15

Ergotherapeutin in Arndorf / Kapfenberg / Bruck-Mürzzuschlag / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Roswitha Kurz

8600 Bruck an der Mur, Hans-Prasser-Gasse 6b

Ergotherapeutin in Bruck an der Mur / Bruck-Mürzzuschlag / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Katrin Pechstädt

8665 Langenwang, Pichlwanger Gasse 48

Ergotherapeutin in Langenwang / Bruck-Mürzzuschlag / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Andrea Rieser

8605 Kapfenberg, Pogier Hauptstraße 1a

Ergotherapeutin in Göritz / Kapfenberg / Bruck-Mürzzuschlag / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Susanne Hammer

8605 Kapfenberg, Siegfried-Marcus-Straße

Ergotherapeutin in Deuchendorf / Kapfenberg / Bruck-Mürzzuschlag / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen

unterstützen die Therapie- und Heilungsmaßnahmen von Personen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind oder von Einschränkung bedroht sind. Sie vermitteln spezifische Aktivitäten wie etwa handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten.

Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen bieten Beratung und Training um die Handlungsfähigkeit im Alltag, die gesellschaftliche Teilhabe und folglich eine Verbesserung hinsichtlich der Lebensqualität zu ermöglichen. Beispiel: Der Einsatz und die Unterweisung im Gebrauch von Hilfsmitteln zu Zwecken der Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation. Ergotherapie steht oft in Verbindung mit Musiktherapie, Tanz- und Ausdruckstherapie.