Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG

Koloniegasse 1
8793 Trofaiach

Gemeinde Trofaiach im Bezirk Leoben im Bundesland Steiermark in Österreich

Telefon: +43 3172 241 70

Fax: +43 3172 241 71 99

Mail: liebbau­@­lieb­.at

Web:


Allgemeine Information zu Tischler, Tischlerei, Fliesenleger, Plattenleger, Zimmermeister, Zimmerer, Stukkateur, Trockenausbau, Baumeister, Bauträger in Trofaiach / Leoben / Östliche Obersteiermark / Steiermark

Schreiner ist zumeist ein anderer Begriff für Tischler. In der "Tischlerei" kommen verschiedene holzbearbeitende Verfahren wie z.B. Messen, Anreißen, Hobeln, Sägen, Bohren, Schleifen, Schlitzen, Zinken, Dübeln, Fräsen, Leimen oder Kleben zum Einsatz. Der Tischler vor Ort erledigt zumeist prompt und zuverlässig seine Arbeit.

Das Badezimmer wird immer wohnlicher und ersetzt auch schon mal den Spa-Besuch. Die Wahl der Bodenfliese ist immer abhängig vom Raum, wo die Fliese eingesetzt werden soll. Granit entspricht in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung dem vulkanischen Rhyolith.

Ein Holz-Haus kann beispielsweise in Holzriegelbauweise oder Blockbauweise errichtet werden. Der Dachstuhl ist der tragende Teil eines Daches, also seine Tragkonstruktion. Ein holz-Haus wird vom Naturstammhaus über das Niedrigenergiehaus bis hin zum Passivhaus angeboten.

Stuckateure führen einfache und kunsthandwerkliche Verputz- und Stuckarbeiten an Außen- und Innenwänden von Häusern, an Decken, Gewölben und Simsen aus. Beim Trockenausbau lässt sich die Montage rasch und sauber mit kurzer Austrocknungszeit durchführen. Durch die spezielle Aufbautechnik lassen sich Trennwände beim Trockenausbau auf einfache Art wieder demontieren.

Die Baukosten (Herstellungskosten) umfassen sämtliche Kosten, die zur Fertigstellung des Werkes vom Bauherrn aufzuwenden sind. Moderne Häuser verfügen in unseren Breitegraden auch über Wärmedämmung und installierte Haustechnik. Der Begriff Haus wird oft auch mit einem Verwendungszweck verknüpft, z.B. Wohnhaus, Bauernhaus, Parkhaus, Rathaus, Kaufhaus, Krankenhaus, Waisenhaus, Baumhaus usw.

Der Bauträger überwacht und koordiniert das Bauvorhaben und ist der Ansprechpartner für Bauherren. Die Funktion des Bauträgers endet ja nicht mit der Fertigstellung und Übergabe des Bauwerks an den von ihm Betreuten, seinen Kunden, sondern reicht darüber hinaus. Durch den Bauträger werden insbesondere Tätigkeiten wie Grundstücksbeschaffung, Prüfung der Projektvoraussetzungen, Projektentwicklung, Entwicklung des Bau- und Nutzungskonzeptes und der Finanzierungskonzeption veranlasst beziehungsweise durchgeführt.

Die Kompetenz des Baumeisters erstreckt sich weit über die Bauausführung hinaus und umfasst Planung, Berechnung und Leitung von Bauten aller Art. Er vertritt auch den Bauherrn vor Behörden und erstellt Gutachten im Bereich des Bauwesens. Baumeister planen Bauten verschiedenster Art. Sie erstellen dazu Vorentwürfe, zeichnen Einreichpläne für das baubehördliche Verfahren und Polierpläne für die Bauausführung. Sie erarbeiten Leistungsverzeichnisse, Baubeschreibungen und Massenermittlungen. Außerdem erstellen sie Bauzeitpläne und kalkulieren die Arbeiten anderer am Bauvorhaben beteiligter Unternehmen. Baumeister leiten schließlich die Überwachung der Bauausführung und Fertigstellung des Bauwerkes. Die umfangreichen Anforderungen dieses Berufes erfordern eine Befähigungsprüfung für das BaumeisterInnengewerbe.

Plattenleger und Fliesenleger bearbeiten und verlegen Boden- und Wandbeläge aus Keramik, Naturstein und Kunststein und Beton. Sie verfliesen Fassaden und Portale und gestalten Wände mit dekorativen Fliesen oder hochstrapazierbaren Steinzeugplatten. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt meist in der Verlegung von keramischen Wandfliesen und Bodenfliesen bzw. Bodenplatten. 

 

 

Tischler stellen in der Regel Einzelanfertigungen oder Kleinserien her. Sie wählen die Hölzer, Hilfsmittel und Werkzeuge aus, stellen sie bereit und fertigen diverse Möbel und Werkstücke nach Plänen und Zeichnungen unter Berücksichtigung der Wünsche und Vorstellungen ihrer Kunden. Weiters führen sie an diesen Produkten Reparaturarbeiten durch. Dabei vermessen sie die Werkstücke genau wenden verschiedene Holzbearbeitungstechniken wie Hobeln, Sägen, Schleifen, Pressen etc. an. Sie hantieren mit verschiedenen manuellen und elektrischen Werkzeuge und Geräten. Holzgestalter sind Kunsthandwerker, deren hauptsächlicher Werkstoff Holz ist. Das Tätigkeitsfeld reicht von Bildhauerei- und Schnitzarbeiten, über Tischlerei und Möbelbau bis hin zu Musikinstrumentenbau und Restaurierung. Oft finden dabei alte Handwerkstechniken und traditionelle Materialien Verwendung.

Zimmerer und Zimmermeister stellen Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her. Sie fertigen Dachstühle, Treppen, Decken, Wandverkleidungen, Fußböden an. Neben Holz verarbeitet die Zimmerei auch andere Werkstoffe wie z. B. Gipskartonplatten, Dämm- und Isoliermaterialien oder Kunststoffplatten. Im Bereich Innenausbau errichten Zimmerer Fenster- und Türstöcke oder stellen Treppen und Geländer her. Als Betriebe der Holz verarbeitenden Industrie sind sie in der Serienproduktion von Holzfertigteilen und Fertigteilhäusern aus Riegel- und Blockwänden tätig.

Stuckateure und Trockenausbauer führen einfache und kunsthandwerkliche Verputzarbeiten und Stuckarbeiten an Außenwänden und Innenwänden von Häusern, an Decken, Gewölben und Simsen aus, restaurieren alte Stuckarbeiten und Stuckverzierungen und führen Maßnahmen zur Konservierung durch. Weiters verlegen sie verlegen außerdem Bauplatten (Wand- und Deckenverkleidungen aus Gipskarton) und stellen Zwischenwände bzw. Leichtwände sowie umsetzbare, bzw. mobile Trennwände auf ("trockener Innenausbau"). Auch der Einbau von Dämmstoffen als Wärmeschutz, Kälteschutz, Brandschutz und Schallschutz gehört zu den Aufgaben.

Der Tätigkeitsbereich des Bauträgers umfasst die organisatorische und kommerzielle Abwicklung von Bauvorhaben - wie z.B. Neubauten oder übergreifende Sanierungen - auf eigene oder fremde Rechnung, sowie die hinsichtlich des Bauaufwandes einem Neubau gleichkommende Sanierung von Gebäuden. Der Bauträger ist auch berechtigt, diese Gebäude zu verwerten.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken